Veröffentlicht von am

2015 würde die Weihnachtsreise etwas Besonderes werden. Schon Mitte November war klar – Weiße Nächte in St. Petersbrug, das soll es sein. So buchten wir voller Vorfreude am 14.11.2015 schon ein Appartment und die Flüge nach Sankt Petersburg für den Juni 2016. Doch eine Reise nach Russland erfordert auch ein Visum. In unzähligen Blogs und Foren las ich vom „besten Visa Service“ usw.

Wir entschieden uns dann direkt für die Visa Handling Services* des russischen Visazentrums, die einen Service per Post anbieten. Dort wird auch sehr gut erklärt, was alles benötigt wird.
In unserem Fall für das Touristenvisum waren das 7 Dinge:

  1. ein gültiger Reisepass
  2. ein biometrisches Passbild für das Visum
  3. eine Einladung, sogenannter Voucher der Unterkunft
  4. einen Nachweis über eine Auslands-Krankenversicherung mit Rücktransport(!)
  5. den online ausgefüllten Visum-Antrag (https://visa.kdmid.ru/PetitionChoice.aspx?AspxAutoDetectCookieSupport=1), ausgedruckt und unterschrieben
  6. Ein Kontoauszug als Rückkehrwilligkeitsnachweis. Hier gibt es verschiedene Optionen, meine Schwester erhielt von Ihrem Arrbeitgeber eine Bescheinigung und konnte auf den Kontoauszug verzichten.
  7. den Versandauftrag für die Postbearbeitung und Rücksendung

Beim Reisepass und beim Passbild gehe ich davon aus, dass das klar ist, deshalb gehe ich da jetzt nicht näher darauf ein. Nur soviel: Passbilder vom Automaten gehen und können durchaus Spaß machen 🙂

*VHS Germany
Der VHS Germany bietet ein übersichtliches Angebot mit Hinweisen, was für einen erfolgreichen Visumantrag erforderlich ist. Die Mitarbeiter stehen auch für Fragen zur Verügung und prüfen außerdem, ob alle Unterlagen komplett sind. So wurde beispielsweise bei einem Antrag von uns, ein Kontoauszug nachgefordert, da auf dem Volksbankauszug keine komplette Adresse vorhanden war. Diesen Service kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen.

Voucher oder Tourist Invitation

Bereits kurz nach der Buchung unserer Unterkunft über Booking.com bei ERS meldete sich eine sehr nette Mitarbeiterin und bot Unterstützung bezüglich der Vouchers (Tourist Invitations) an. Wichtig ist bei diesen Einladungen, dass die Daten exakt wie im Reisepass angegeben werden. Sprich es wurden folgende Angaben benötigt:

  • Nationality on Passport:
  • Sex:
  • First name:
  • Last name:
  • Date of birth:
  • Passport Number:
  • Expiry date:
  • Arrival date / Departure date (in/from Russia):
  • Cities to be visited:

Diese Einladung hat pro Person 9 Euro gekostet. Die Tourist Invitations kamen per E-Mail und konnten einfach ausgedruckt werden.

Nachweis über eine Kranken­versicherung

Eine einfache Übung: Man ruft bei der Versicherungsgesellschaft oder beim Mastercard Gold Service an und verlangt eben diese Bestätigung. Die Service Mitarbeiter kennen sich damit aus und inerhalb weniger Tage erhält man ebendiese Bestätigung per Post oder E-Mail zugestellt.

Rückkehr­willigkeits­nachweis

Ein tolles Wort… Hier bittet die Russische Förderation verschiedene Möglichkeiten an.
Wir entschieden uns für die Kontoauszüge bzw. wie oben schon erwähnt eine Bescheinigung des Arbeitgebers. Leider gibt die Visastelle nicht an, wieviel Guthaben auf den Konten notwendig ist. Was allerdings geht, sind Auszüge von Tagesgeldkonten (das habe ich selbst ausprobiert). Weitere Möglichkeiten sind hier aufgelistet: http://www.vhs-germany.com/main.php?id=travel&lang=de.

Was kostet das dann alles zusammen?

Ja, geschenkt bekommt man davon leider gar nichts. Aber wir fahren ja nicht zum Sparen weg.
Wie bereits oben erwähnt, kostetet die Tourist Invitation 9 Euro. Dazu kommen noch die Kosten für das Konsulat, den Visaservice, Bearbeitungsgebühr für Postabwicklung und Rückversand. Wenn man einen Termin vor Ort nimmt, muss man diesen vorab buchen und kann ein paar Euro sparen.

Tipp: Man kann mehrere Anträge in einem Umschlag zum Visazentrum senden. So kann man etwas Porto sparen!

Jetzt hier mal zur Übersicht, was das bei uns pro Person gekostet hat:

Was Kosten in EUR
Tourist Invitation 9,00
Konsulatsgebühr 35,00
VHS Servicegebühr 27,00
Postbearbeitungsgebühr 20,00
Versandkosten 10,00
GESAMT 101,00

Die Kosten für den Visa-Service muss man im Voraus bezahlen und kurz darauf erhält jeder einen Umschlag von UPS mit einem russischen Visum im Reisepass:

ups-umschlag visum

Artikelinformationen

Stichwörter:

Kategorisiert in: Deutschland Russland

Dieser Artikel wurde von Jens verfasst.